Aus, aus, das Spiel ist aus! Was für ein Herzschlagfinale! Wahnsinn, was für ein Spiel! So oder so ähnlich klang es am 26.03.2021 kurz nach 22.00 Uhr auf dem Twitch Kanal der Volksbanken und Raiffeisenbanken Bayern. Dylan Neuhausen konnte sich zum Sieger des ersten eSport Cup Bayern krönen. Aber alles der Reihe nach. Zum Livestream

Die Turnierreihe

Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) veranstaltete in diesem Frühling zusammen mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken den ersten eSport Bayern Cup. Eine Turnierserie, bei der Spieler aus ganz Bayern teilnehmen konnten. In sieben Qualifikationsturnieren, die nach Regionen aufgeteilt waren, konnten sich die Gamer für das große Finale qualifizieren.

Die Qualifikationsturniere

Über 1.750 Gamer versuchten sich für folgende Regionen für das Finale des eSport Bayern Cups zu qualifizieren: Oberfranken, Unterfranken, Mittelfranken, Oberpfalz, Oberbayern, Niederbayern und Schwaben. Jeweils die besten 16 der Qualifikationsturniere kamen weiter. Die ersten drei konnten sich auf tolle Preise powered by Mastercard freuen. Daher sicherte sich der Erstplatzierte einen offizieller Spielball der Bundesliga. Rang zwei wiederum erhielt 12.000 FIFA Points und der dritte einen 11teamsports-Gutschein in Höhe von 50 €. Pro Qualifikation qualifizierten sich die besten 16 Spieler, welche zusätzlich noch Sachpreise erhielten.

Die Finalpreise

Unter den 112 Finalisten des eSport Cup Bayern war die Anspannung am Finalabend dann förmlich zu spüren. Alle waren heiß auf die Preise! Auf den Erstplatzierten wartete ein originales Trikot von Lionel Messi mit Unterschrift. Für den Zweiten hatte der Preissponsor Mastercard einen 55″ Samsung 4K UHD TV organisiert und dem Sieger aus Spiel um Platz 3 winkte eine brandneue Playstation 5.

Das grosse Finale

So begann der Abend mit sehr knappen Partien. Benedikt Reil (FCVBene) setzte sich in Runde eins knapp im Golden Goal gegen Marcel Oszinda (zImGamechanger) durch. Weit deutlicher fiel das Spiel zwischen Can Kayhan (Quare7ma-) und Patrick Hartmann (xghostbeatx_ttv) aus. Can konnte gleich mit 7:1 gewinnen. Die Viertelfinals waren geprägt von engen Spielen. Drei der vier Matches wurden erst im Golden Goal entschieden. Einzig Noah Büchner (FCB-NOAH) setzte sich souverän mit 4:1 über Ekrem Dogan (Ekooooooooo32) hinweg. Ein ganze anderes Bild zeigten hingegen die Halbfinals. Beide Matches waren überaus deutlich. Im Finale standen sich dann Loris Delijaj (Inspiredbymyself) und Dylan Neuhausen (Dullen23) gegenüber. Als Loris bereits 2:0 in Führung lag, sah es nach einem sicheren Sieg aus. Doch Loris glaubte an sich und konnte auf 2:2 verkürzen. Somit entschied ein Tor über Sieg oder Niederlage. Dylan behielt den kühleren Kopf und netzte kurz vor Schluss zum 3:2 ein. Zum Spielplan

Schlusswort

Wir möchten uns ganz herzlich beim Genossenschaftsverband Bayern (GVB) für das Vertrauen bedanken! Haben auch Sie Interesse daran ein eSport-Event auszurichten? Egal ob Offline- oder Online eSport Event, wir sind der richtige Partner für Sie! Wir freuen uns über eine Kontaktanfrage und beraten Sie gerne!